Üfter Jagdhornbläser feierten Hubertusmesse

Die St. Hubertus Messe in der heimischen St. Ludgerus Kirche gehört zum Höhepunkt im Jahresprogramm der Üfter Jagdhornbläser. Dementsprechend präsentierte sich auch der Altarraum üppig und herbstlich geschmückt. Am Vorabend hatten die Musiker gemeinsam mit den Jägern aus Uefte Hand angelegt, um das passende Ambiente zu schaffen.

Aber nicht nur das gewaltige Geweih eines Rothirsches zierte den Mittelpunkt des Kirche auch zwei spielende Jungfuchs und ein neugieriger Dachs, sowie ein Eichhörnchen hübsch drappiert im Laub, wurden zum Blickfang für die Gottesdienstbesucher.

Leben kam dann in die „Dekoration”, als die Instrumente der Musiker im Kirchenraum ertönten.Denn Hunde und Hundeführer waren nicht ausgestopft, sondern steckten voller Leben.

Die festliche Hubertusmesse der Üfter Jagdhornbläser gestaltete sich auch gleichzeitig als kleines Konzert, bei dem die Besucher Beiträge wie “Waldmärchen”, “Jägers Morgenlied”, oder den Oppoldinger Treibermarsch genießen konnten. Zum Auszug spielten sie “Jagd vorbei”, “Halali, “Großes Halali”, das “Slavastni Halali” und den “Traisenthaler Jägermarsch.”

Mit begeistertem Applaus bedankten sich die Gottesdienstbesucher für die schöne und stimmungsvolle Gestaltung der traditionellen Hubertusmesse.


schermbeck-grenzenlos, 13.11.2012
Quelle: http://schermbeck-grenzenlos.de/aktuelles/3182-uefter-jagdhornblaeser-feierten-hubertusmesse