Jung-Köchin auf Platz vier bei renommiertem Wettbewerb

Maria Jäger, Köchin und Auszubildende des Landgasthauses Triptrap in Schermbeck, hat beim Finale des Rudolf-Achenbach-Preises den vierten Platz erreicht.

Foto: Berthold Fehmer

Foto: Berthold Fehmer

Unter tausenden von Jungköchen hat sich Maria Jäger vom Schermbecker Landgasthaus Triptrap auf den vierten Platz des bundesweiten und renommierten Rudolf-Achenbach-Preises vorgekämpft.

Mehr als 1000 Wettbewerber sind nicht einmal ins Finale gekommen. Unter den neun Kandidaten, die es ins Finale in Frankfurt am Main geschafft haben, waren etwa Auszubildende des Hilton Hotels Berlin oder von Käfer in München. Die landeten übrigens hinter Maria Jäger…

Die 21-Jährige trat für den Köche-Club Münsterland an, hatte sich dafür im Landesfinale qualifizieren müssen. Von Mitgliedern des Köche-Clubs und Lehrern der Berufsschule Coesfeld wurde sie acht Wochen trainiert. Johannes Triptrap stellte sie dafür frei: “Ich habe selbst früher an Wettbewerben teilgenommen. Wenn man die Chance hat, muss man sie nutzen. Ganz allein, in einem Betrieb hat man keine Chance.” So übte Maria Jäger etwa im Kaiserhof in Münster oder in der Domschenke in Billerbeck.

Gemeinsam mit Maria Triptrap und Janine Bröker reiste Jäger am Freitag nach Frankfurt. Kochutensilien musste sie selbst mitbringen. “Das Auto war voll bis unters Dach”, sagt sie lächelnd.

Am Samstag wurde dann gekocht – mit einem Warenkorb, dessen Inhalt eingesetzt werden musste. “Sauschwer”, so Triptrap, sei in diesem Jahr die Auswahl gewesen. So musste in der Vorspeise etwa “Bündner Fleisch” eingesetzt werden – Maria Jäger machte daraus eine Praline, dazu gab es Frischkäsemousse. Sechs Stunden Zeit für vier Gänge, die man sich innerhalb von einer halben Stunde ausdenken musste. “Champions League” sei das, so Triptrap.

Homepage vom Landgasthof Triptrap:

Landgasthof Triptrap

Landgasthof Triptrap


Berthold Fehmer, Dorstener Zeitung, 22.06.2012
Quelle: http://www.dorstenerzeitung.de/lokales/schermbeck/Jung-Koechin-auf-Platz-vier-bei-renommiertem-Wettbewerb;art4250,1683202