Halbzeit in Üfte-Overbeck!

Die Trachtenschützen aus Üfte-Overbeck laden herzlich zur Mittelfeier auf den Hof Möllmann ein

Bekanntlich feiert die Trachtenschützengilde Üfte-Overbeck ja nur alle fünf Jahre das traditionelle Trachtenschützenfest. „Damit wir nicht ganz aus der Übung kommen und das Schützenbrauchtum auch in der Zwischenzeit lebendig bleibt, feiern wir nun die Halbzeit“, sagt Ulrich Körschgen von den Trachtenschützen.

Am Samstag, 23. Juni 2012 ab 20 Uhr wird daher auf dem Hof Möllmann am Lofkampweg in Üfte gefeiert. Und natürlich, wie sollte es auch anders sein, in Tracht. König Johannes Triptrap und Königin Bärbel Linneweber mit Throngefolge freuen sich jetzt schon darauf, die Üfte-Overbecker Bürger, Gäste aus Nah und Fern und insbesondere die Abordnungen der Schützengilden aus Altschermbeck und Schermbeck in der Festscheune begrüßen zu dürfen. „Wir rechnen mit mehr als 200 Besuchern“, sagt Ulrich Körschgen. Und der Eintritt ist wie in den vergangenen Jahrenwieder frei. Für ordentliche Tanzmusik wird ein DJ sorgen.

Schließlich darf das Tanzen in den Holzschuhen nicht verlernt werden, denn schon im September 2014 treten die Trachtenschützen wieder zu ihrem Fest der Feste an. „Die Mittelfeier ist daher ein schöner Brauch. Eben nicht nur um das Feiern nicht zu „verlernen“, sondern auch, um sich im Kreise der Schützen einmal wieder u sehen, in Erinnerungen zu schwelgen und sich gemeinsam auf das kommende Fest zu freuen.“ Dabei verbindet die Trachtenschützen eine mehr als 280-jährige Geschichte. So lange nämlich wird das Fest schon in Üfte-Overbeck gefeiert. Und schon damals war das Tragen von blauen Kitteln und Holzschuhen üblich. Die Tradition weiter aufrechtzuerhalten ist erklärtes Ziel der Schützen.


LebensartRegional, 09.06.2012
Quelle: http://www.lebensart-regional.de/21.1884.0.0.1.0+halbzeit-in-%C3%9Cfte-overbeck.phtml